Foto: GES

Infos zur Sanierung

Der Live-Ticker der außerordentlichen KSC-Mitgliederversammlung zum Nachlesen

Anzeige

Über 2.000 Mitglieder des Karlsruher SC haben am Freitagabend an der außerordentlichen Mitgliederversammlung teilgenommen. Wegen der Corona-Pandemie fand diese erstmals online statt. In der Versammlung, die von Vize-Präsident Holger Siegmund-Schultze geleitet wurde, wurden die Mitglieder des abstiegsbedrohten Zweitligisten über die weiteren Schritte informiert werden.

Der Karlsruher SC hat bislang keine Kandidaten für die Nachfolge des zurückgetretenen Präsidenten Ingo Wellenreuther. „Uns ist bislang kein Kandidat bekannt“, sagte Vize-Präsident Holger Siegmund-Schultze auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Fußball-Zweitligisten am Freitagabend. Zunächst werde der Wahlausschuss des Vereins das weitere Vorgehen bestimmen. Weitere Informationen dazu gebe es nächste Woche. Eine Neuwahl werde auf jeden Fall vor der Mitgliederversammlung im Herbst stattfinden. Zwischenzeitlich waren 2.263 Mitglieder bei der Online-Versammlung zugeschaltet.

Mehr zum Thema: Winni Schäfer kann sich Rückkehr zum KSC vorstellen

Auf ein Angebot des ehemaligen KSC-Trainers Winfried Schäfer, sich wieder im Verein zu engagieren, wollte Siegmund-Schultze nicht weiter eingehen. „Wir kennen das Angebot nur aus den Medien. Wir wissen nicht, was das bedeutet“, sagte er.

(mit Material von dpa)

Hier alle Infos zum Nachlesen.