Wer sehen möchte, ob die Durmersheimerin Celina Satalino am Sonntag bei "The Biggest Loser" weiterkommt, muss ab 17.30 Uhr bei SAT.1 einschalten.
Wer sehen möchte, ob die Durmersheimerin Celina Satalino am Sonntag bei "The Biggest Loser" weiterkommt, muss ab 17.30 Uhr bei SAT.1 einschalten. | Foto: SAT.1

Mit der Hilfe von Experten

Durmersheimerin will bei der Fernsehshow „The Biggest Loser“ abnehmen

Anzeige

Fünf Kilogramm weniger waren ihr Ziel für die erste Woche, dann wurden es knapp sieben. Die Durmersheimerin Celina Satalino (27) nimmt ihre Teilnahme bei der elften Staffel der Fernsehshow „The Biggest Loser“ auf SAT.1 ernst. Das Abnehmen klappt dort besser als Zuhause.

Bei einem der Wettbewerbe im Camp auf der griechischen Insel Naxos belegte sie Platz drei und war damit die beste Frau. „Das war ein tolles Gefühl, dadurch einen Abnehmbonus von 500 Gramm zu erkämpfen“, sagt Satalino. Es hätte sie darin bestärkt, dass sie etwas durchziehen könne und nicht aufgeben werde. Auch ihre Familie war stolz „wie Bolle“ auf ihre Celina. Sie steht voll hinter ihr und drückt ihr ganz fest die Daumen.

Auch interessant: Das Geschäft mit dem Abnehmen gerät an seine Grenzen

In der ersten Woche hat Celina Satalino bei "The Biggest Loser" ganze 6,9 Kilogramm abgenommen.
In der ersten Woche hat Celina Satalino bei „The Biggest Loser“ ganze 6,9 Kilogramm abgenommen. | Foto: SAT.1

In dem Camp werden die Teilnehmer von drei Trainern betreut. Am meisten hilft ihr Fitness-Experte Ramin Abtin. Er gibt der Camp-Teilnehmerin gute Tipps in Sachen Ernährung und Sport. „Menschlich gesehen ist er total super. Ich mag ihn einfach“, erklärt sie. „Aber auch Fitnesstrainerin Petra Arvela ist ein toller Coach und eine ganz Liebe.“ Der Kontakt mit den anderen Kandidaten beschreibt sie als super. Es seien ganz tolle Menschen, jeder einzelne von ihnen.

Ich werde kämpfen bis zum Schluss

Celina Satalino, Teilnehmerin bei „The Biggest Loser“

Für das nächste Wiegen hat sich die 27-Jährige vorgenommen, noch härter zu trainieren und am Ball zu bleiben. „Ich werde kämpfen bis zum Schluss“, sagt die Badenerin, die gerne ihre Oma im Durmersheimer Schrebergarten besucht. Im Camp haben ihr dann schon ab und an die Familie und Freunde gefehlt. „Das war schon hart“, so die Biggest-Loser-Teilnehmerin. Früher hatte sie nur ab und an bei den Folgen im Fernsehen eingeschaltet. Jetzt schaut sie jede Folge ihrer eigenen Show an. „Es ist immer sehr interessant zu sehen, wie wir alle gekämpft haben“, so die ehemalige Hobby-Fußballerin.

Auch interessant: Bürgermeister nimmt 16 Kilo ab: Verlangen nach Süßem bezwungen

Startgewicht von 127,5 Kilogramm

Das Startgewicht der Industriemechanikerin betrug 127,5 Kilogramm. Ihr größtes Laster sind Süßigkeiten und da vor allem Schokolade und Milchschnitte. Bisherige Diäten scheiterten meist, weil sie frustriert war, dass die Kilos nur langsam purzelten.

Celina Satalino kann den Erfolg der ersten Woche bei „The Biggest Loser“ selbst nicht glauben - weiter geht es Sonntag, ab 17.30 Uhr bei SAT.1.
Celina Satalino kann den Erfolg der ersten Woche bei „The Biggest Loser“ selbst nicht glauben – weiter geht es Sonntag, ab 17.30 Uhr bei SAT.1. | Foto: SAT.1

Teilnehmerin wünscht sich einen Partner und Kinder

Sie macht bei der Sendung mit, weil sie glücklicher sein möchte. „Ich möchte einen Partner finden und irgendwann in ein paar Jahren Kinder bekommen“, sagt die 27-Jährige.

Ihr Zielgewicht ist eine zweistellige Zahl. Satalino möchte wieder ihre 72 Kilogramm auf der Waage sehen. Dieses Gewicht konnte sie nach einer Kur drei Jahre lang halten. Doch es ging wieder nach oben als sie mit 18 Jahren mit dem Fußballspielen und Tanzen in Würmersheim aufgehört und mit Arbeiten angefangen hatte.

Wenn sie ihr Zielgewicht erreicht hat, möchte die Durmersheimerin wieder enge Hosen und T-Shirts anziehen, ohne dass sich eine Fettrolle herausquetscht. „Dazu noch einen Blazer und hohe Schuhe. Das wäre ein schönes Outfit“, ergänzt sie. Besonders gerne trifft sie sich mit Freunden. Das fällt im neuen Look dann auch leichter.

Auch interessant: Mediterrane Durlach gewinnt TV-Kochsendung „Mein Lokal, Dein Lokal“

Mit dem Preisgeld von 50.000 Euro würde sich Satalino ein neues Auto kaufen. „Ich fahre immer so kleine Knutschkugeln, die ständig kaputtgehen“, erklärt sie.