Skip to main content

Prozessbeginn am Mittwoch

Arzt aus Baden-Baden wegen sexuellen Missbrauchs von Patientinnen vor Gericht

Dass der Arztbesuch zum Verbrechen werden könnte, ist eine schlimme Vorstellung: Zwei Patientinnen soll das in Baden-Baden widerfahren sein. Nun steht ihr Arzt vor Gericht.

Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden legt dem Angeklagten zur Last, in seiner Arztpraxis in Baden-Baden 2015 und 2019 in zwei Fällen Patientinnen sexuell missbraucht zu haben. Foto: Michael Moos

Nach der Anklageerhebung vom 18. Januar verhandelt die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Baden-Baden am Mittwoch, 10. November, um 13 Uhr im Saal 118 mit sieben Fortsetzungsterminen bis zum 6. Dezember gegen einen Arzt.

Die Staatsanwaltschaft Baden-Baden legt ihm zur Last, in seiner Arztpraxis in Baden-Baden 2015 und 2019 in zwei Fällen Patientinnen sexuell missbraucht zu haben.

Den behandlungsbedingt nahen Körperkontakt hat der Angeklagte nach Angaben der Staatsanwaltschaft ausgenutzt, teils schwerwiegende sexuelle Handlungen, die teilweise mit dem Eindringen in den Körper verbunden gewesen seien, die durch die Behandlung nicht geboten und von den Geschädigten auch nicht gewollt gewesen seien, vorgenommen zu haben.

Arzt aus Baden-Baden steht auch wegen Vergewaltigung vor Gericht

Die Anklage lautet daher auf sexuellen Missbrauch unter Ausnutzung einer Behandlungsverhältnisses in zwei Fällen, davon in einem Fall in Tateinheit mit Vergewaltigung.

Die Staatsanwaltschaft erstrebt neben einer Strafe auch ein Berufsverbot gegen den nicht geständigen Mediziner. Das Landgericht hat zu der Hauptverhandlung 16 Zeugen geladen, heißt es weiter in der Mitteilung.

nach oben Zurück zum Seitenanfang