Skip to main content

Mehrfache Sachbeschädigung

Mutmaßliche Sprayer in Baden-Baden festgenommen

Zwei Sprayer wurden vergangene Woche auf frischer Tat ertappt, als sie mit schwarzer und pinker Farbe einen Brückenpfeiler der Bundesstraße 500 bemalten. Die beiden Tatverdächtigen sollen zudem für andere Graffitis im Stadtgebiet von Baden-Baden verantwortlich sein.

Am vergangenen Donnerstag klickten in Baden-Baden die Handschellen für einen 19-Jährigen und einen 20-Jährigen. (Symbolbild) Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Eine Vielzahl an Farbschmierereien sind in den vergangenen Wochen in Baden-Baden aufgetaucht. Am Donnerstagmorgen kam es dann zur Verhaftung der mutmaßlichen Sprayer.

Wie die Polizei mitteilte, wurden gegen 1.30 Uhr zwei Männer, ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger, beim Sprayen in der Straße „Im Metzenacker“ an einer Brücke an der B 500 erwischt. Die Tatverdächtigen ergriffen zunächst die Flucht und rannten zu Fuß vor den alarmierten Polizisten weg. Kurze Zeit später wurden die Sprayer dann in der Hubertusstraße vorläufig festgenommen.

Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, dürfte das Duo auch für viele weitere Graffitis in Baden-Baden verantwortlich gewesen sein. Die Recherchen hierzu dauern derzeit an. Die zwei Heranwachsenden sehen sich nun nicht nur mit einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung konfrontiert, sondern es stehen auch erhebliche zivilrechtliche Forderungen im Raum, welche durch die mutmaßlichen Täter beglichen werden müssen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang