Skip to main content

Abhol- und Lieferdienste

Auch ohne Gäste haben Bühler Gastronomen im zweiten Lockdown viel zu tun

Auch während der zweiten Corona-Zwangsschließung in diesem Jahr bieten Gastronomen in Bühl und Umgebung einen Abhol- oder Lieferservice an, mal nur sonntags, mal die ganze Woche. Am Wochenende ist die Nachfrage groß.

Guten Appetit: Christian Maier übergibt im „Deutschen Kaiser“ das Essen an einen Kunden. Gerade an den Wochenenden ist der Abhol- oder Lieferservice der Gastronomen gefragt. Foto: Bernhard Margull

Im Unzhurster „Ochsen“ herrscht Hochbetrieb. Nein, nicht im Gastraum, es ist die Küche, in der Klaus Flaig mit seinem Team alle Hände voll zu tun hat. Es ist der erste Sonntag der November-Schließung, und erstmals geht das Gasthaus mit einem Abholservice an den Start. „Wir sind nervös“, gesteht Claudia Flaig.

Das hat seinen Grund auch in der gewaltigen Nachfrage: „200 Essen sind vorbestellt.“ Dieser Andrang habe sie sehr überrascht, „und es gab noch viel mehr Anfragen, aber wir müssen das in der Küche auch bewältigen können.“ Klaus Flaig bereitet gemeinsam mit seinen drei Küchenhelferinnen die Speisen vor, seine Frau Claudia und seine Schwester Ute Frank übernehmen den Verkauf. Es ist eine Menge, wie sie unter Corona-Bedingungen im Gasthaus selbst derzeit kaum möglich wäre.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang