Skip to main content

Landkreis Rastatt

Wasserschlacht-Streit in Metzgerei endet vor dem Amtsgericht Bühl

Zwei Mitarbeiter streiten in einem Metzgerei-Betrieb, einer soll mit heißem Wasser spritzen - und zwar so heftig, dass der Fall sogar vor dem Amtsgericht Bühl landet. Jetzt ist der kuriose Fall mit einem Freispruch zu Ende gegangen.

Es geht um die Wurst: Ein Streit zwischen zwei Mitarbeitern in einem Metzgerei-Betrieb ist in Bühl vor Gericht gelandet. Foto: Armin Weigel/dpa

Die Stimmung unter den Metzgern sei äußerst geladen gewesen, berichtete eine Zeugin vor Gericht über einen Vorfall, der sich im vergangenen August in einem Betrieb im südlichen Landkreis Rastatt abgespielt hatte.

Zwei Mitarbeiter seien so heftig aneinandergeraten, dass nachts die Geschäftsleitung gerufen wurde und sich die Parteien nun vor dem Amtsgericht wiedersahen. Doch der Fall, der eingangs nach einem gewalttätigen Übergriff aussah, nahm ein überraschendes Ende. Freispruch lautete schließlich das Urteil.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang