Skip to main content

Sorge um das Landschaftsbild

Bau einer neuen Mehrzweckhalle sorgt in Gaggenau-Freiolsheim für Unmut

Negative Auswirkungen auf das Landschaftsbild und auf die mögliche Erweiterung eines Baugebiets werden befürchtet: Gegen den Bauplan einer Mehrzweckhalle mit Pferdestall in Gaggenau-Freiolsheim haben mehrere Bürger Widerspruch eingelegt.

Gerda Karle-Bucherer und ihr Mann haben Widerspruch eingelegt. Auch das Baugebiet Südliche Rottäcker (Bild) sehen sie kritisch. Foto: Andreas Bucherer

Der geplante Bau einer Mehrzweckhalle mit Pferdestall stößt in Gaggenau-Freiolsheim auf große Kritik. Der Ortschaftsrat David Lorenz (CDU) will das Projekt auf einer Wiese in exponierter Lage unweit des Wohngebiets Bühne verwirklichen.

Bürger kritisieren, dass die Halle mit Pferdestall negativ für das Landschaftsbild sei und künftig eine mögliche Erweiterung des Baugebiets Bühne deutlich erschwere. Ungefähr 20 direkte Anwohner des Baugebiets Bühne haben mit einer gemeinsamen Unterschriftenaktion Widerspruch bei der Stadt Gaggenau eingelegt.

Lorenz betont dagegen auf BNN-Nachfrage, dass er sich im Juni 2020 in einer öffentlichen Ortschaftsratssitzung gar für die Erweiterung von „Bühne“ eingesetzt habe. Sein Vorhaben mache eine Fortsetzung des Baugebiets nicht unmöglich. Andreas Bucherer aus Freiolsheim hält dagegen, dass der genaue Standort der Halle nicht aus den Bauplänen hervorgehe. Darin seien vier Plätze für das Gebäude eingezeichnet, die alle unterschiedlich weit von „Bühne“ entfernt seien.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang