Skip to main content

Schulaufsicht ermittelt

Lehrer aus Gernsbach verletzt die Maskenpflicht im Unterricht und wird positiv auf Corona getestet

Ein Lehrer der Handelslehranstalt (HLA) Gernsbach soll trotz Erkältungssymptomen im Unterricht keine Maske getragen haben. Nachdem er positiv auf Corona getestet wurde, mussten sechs Klassen in Quarantäne.

Ein Lehrer der HLA Gernsbach soll im Unterricht keine Maske getragen haben. Nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet wurde, mussten zeitweise sechs Klassen in Quarantäne. Foto: Susanne Dürr

Das Regierungspräsidium Karlsruhe prüft Dienstaufsichtsmaßnahmen gegen einen Lehrer der HLA Gernsbach. Der Mann soll trotz Erkältungssymptomen im Unterricht keine Maske getragen haben. Nachdem er positiv auf Corona getestet wurde, mussten sechs Klassen in Quarantäne. „Nach derzeitigen Erkenntnissen hat sich die Lehrkraft nicht immer an die aktuell geltende Corona-Verordnung gehalten“, bestätigt eine Sprecherin des Regierungspräsidiums (RP) auf Anfrage.

Man prüfe daher dienstaufsichtliche Maßnahmen gegen den Lehrer. „Aufgrund des laufenden Verfahrens können wir Ihnen keine weiteren Informationen geben“, teilt die Behörde weiter mit.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang