Skip to main content

Hundetrainerin gibt Tipps

Nach Giftköderattacke: Wie groß ist die Angst bei Gaggenauer Hundebesitzern?

Nachdem zwei Hunde Giftköder gefressen haben sollen, ist im Kurpark im Gaggenauer Stadtteil Bad Rotenfels nur wenig los.

Ein Hund steht auf einem Grünstreifen und hebt das Bein.
Der fünfjährige Rüde Beli gehört zu den wenigen Hunden, die am Mittwochvormittag ihre Gassirunde durch den Kurpark in Bad Rotenfels drehen. Hier sollen eine Woche zuvor Giftköder ausgelegt worden sein. Foto: Swantje Huse

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang