Skip to main content

Westiform übernimmt Abteilung

Swarco Dambach in Gaggenau verkauft Geschäftsbereich Lichtwerbung

Der Schilderproduzent Swarco Dambach aus Gaggenau gibt seinen Bereich „Kommerzielle Beleuchtungsschilder“ an die Westiform Gruppe in Ortenberg ab. Wir haben nachgefragt, was das für die betroffenen Mitarbeiter bedeutet.

Seit dem 1. Mai gehört der Bereich „Kommerzielle Beleuchtungsschilder“ nicht mehr zu Swarco Dambach in Gaggenau. Die Westiform Gruppe aus Ortenberg wächst durch den Erwerb auf etwa 150 Mitarbeiter. Foto: Adrian Mahler

Die Firma Swarco Dambach aus Gaggenau hat den Bereich „Kommerzielle Beleuchtungsschilder“ an die Westiform Gruppe in Ortenberg (bei Offenburg) verkauft. Seit dem 1. Mai firmiert der abgegebene Teil des Schilderproduzenten unter dem Namen Dambach CDE. Das steht für Corporate Design Elements, wie der Bereich „Kommerzielle Beleuchtungsschilder“ auch genannt wird.

Der Ortenberger Hersteller von Leuchtwerbeanlagen übernimmt neben dem ganzen Produktportfolio auch die dort tätigen Angestellten. Insgesamt seien 18 Mitarbeiter betroffen, erklärt Thorsten Kern, der Geschäftsführer von Swarco Dambach auf BNN-Nachfrage.

Es handele sich bei Dambach CDE nur um eine kleine Abteilung der Firma Swarco Dambach. „Unser Kerngeschäft liegt in der Verkehrstechnik und nicht in der Lichtwerbung“, sagt Kern. Um sich künftig verstärkt auf die zentrale Kompetenz zu konzentrieren, habe die Gaggenauer Firma den Bereich veräußert.

Mit der Übernahme wechselt auch die Geschäftsführung. Ralf Schleh von Westiform führt seit dem 1. Mai die Geschäfte der Dambach CDE. Durch den Erwerb wächst die Westiform Gruppe auf etwa 150 Mitarbeiter. Christian Dreser, der Geschäftsführer von Westiform Deutschland, sagt: „Durch den Zukauf stabilisieren wir in einem durch die Pandemie weiterhin anspruchsvollen Markt die Positionierung der Gruppe.“

Westiform in Ortenberg hatte 2019 Insolvenz angemeldet. Mit Pentapart wurde ein Investor gefunden, der die Gesellschaft 2020 übernahm. 2022 plant die Westiform Gruppe einen mittleren zweistelligen Millionenumsatz.

nach oben Zurück zum Seitenanfang