Skip to main content

Als ein Nazi-Gegner aus Oberachern im Spanischen Bürgerkrieg kämpfte

Alfred Schmieder aus Oberachern kämpfte als Freiwilliger im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Putschisten unter Franco. Bei seiner Flucht vor der Gestapo wurde er verhaftet und später ins KZ deportiert.

Alfred Schmieder in der Mitte mit Lederjacke und Mütze Foto: Sammlung Luitwin Bies, Völklingen

Vor 85 Jahren, in der Nacht vom 17. auf den 18. Juli 1936, begann mit dem Staatsstreich des Militärs gegen die Zweite Spanische Republik der Spanische Bürgerkrieg.

Auf Seiten der demokratisch gewählten Regierung kämpfte auch ein Freiwilliger aus Oberachern gegen die Putschisten unter der Führung von General Franco und dessen Helfer aus Nazi-Deutschland.

Der Lebensweg von Alfred Schmieder ist zu weiten Teilen in dem Buch „Von der Saar zum Ebro“ von Max Hewer beschrieben.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang