Skip to main content

Acherner vertont Buch

Pulitzer-Preisträger setzt auf Musik aus Achern

Für das Buch „Outlaw Ocean – Gesetzlose See“ hat Beatmaker Stefan Wilczynski ein Kapitel vertont. Der Pulitzerpreisträger und Journalist der New York Times, Ian Urbina, wurde über Spotify auf den 36-jährigen Acherner aufmerksam.

Beatmaker Stefan Wilczynski aus Achern in seinem Heimstudio. Foto: Christian Schäfer

Zuerst dachte Stefan Wilczynski an einen Scherz. Im Herbst 2019 erhielt der Acherner Musiker und hauptberufliche Sozialarbeiter eine zunächst kryptische E-Mail eines Amerikaners. Der Absender gab sich als Ian Urbina aus, Journalist der New York Times und Pulizer-Preisträger. Er bot Wilczynski an, dass er ein Kapitel seines neuen Buchs „Outlaw Ocean – Gesetzlose See“ vertonen könne. „Nach einigen Schriftwechseln war dann klar, dass es kein Fake ist. Da fühlt man sich sehr geehrt“, so der Musiker im Gespräch mit bnn.de und ergänzt: „Ian Urbinas Berichte über die Zustände auf den Ozeanen ist spannender Journalismus, der Menschen über unbekannte Themen aufklärt.“

Monatlich 336.000 Hörer

Der 36-jährige Acherner produziert seit 2012 aus kurzen Passagen alter Jazz-Schallplatten und Geräuschen, so genannten Samples, Instrumentalmusik und Beats im Stil des Hip-Hops der amerikanischen Ostküste der 1990er Jahre. Dabei setzt er seine Drum-Maschine, eine MPC 2500, ein.Was zunächst als kleines Hobby begann, misst sich mittlerweile in beeindruckenden Zahlen: Über die Streaming-Plattform Spotify erreicht der Acherner monatlich 336.000 Hörer. Sein Beat „Cafe Microphone“ hat dort die Acht-Millionen-Marke an Klicks durchbrochen. Mittlerweile hat er sich mit seinem relaxten Sound aus Jazz- und Soul-Samples eine weltweite Fangemeinde aufgebaut.

So wurde auch Ian Urbina auf den Acherner aufmerksam. Der Journalist der New York Times ist von den unendlichen Weiten der Weltmeere fasziniert – und was fernab der Landmassen im Niemandsland geschieht. In gesetzlichen Grauzonen, in denen Verbrechen wegen fehlender staatlicher Instanzen ungesühnt bleiben. Urbina beschreibt, nach Jahren der Recherche auf den Ozeanen beispielsweise, wie skrupellose Firmen Arbeiter auf Schiffen für illegale Fischerei ausbeuten. Wie private Nichtregierungsorganisationen, darunter Sea Sheperd, Menschenhändler und Umweltsünder durch das Südpolarmeer jagen. Wie die Unterwasserwelt durch exzessives Fischen geschützter Arten, darunter der Antarktisdorsch, mit 70 Kilometer langen Fangnetzen immer mehr zugrunde geht.

Journalist stellt Tonschnipsel zum Sampeln zur Verfügung

Ian Urbina packte all seine Erlebnisse und Beobachtungen in ein 558 Seiten starkes Buch mit 15 Kapiteln. Daneben holte er mehr als 100 Musiker von allen Kontinenten ins Boot. Sein Ziel: Journalismus mit verschiedenen Musikstilen zu verbinden. So entstand auf einer Homepage ein das Buch ergänzendes Musik-Archiv. Während seiner Recherche-Reisen nahm Ian Urbina Geräusche auf: Das Knarren alter Schiffskähne, das Rauschen der Wellen, das Geräusch mächtiger Schiffsmotoren. Diese Tonschnipsel stellte er den Musikern wie Stefan Wilczynski zur Verfügung.

„Ich las zunächst das Kapitel durch und ließ mich dann beim Produzieren von meinen Gefühlen und inneren Bildern leiten“, so der Acherner. Von November bis Januar bastelte er fünf Tracks zu Urbinas Kapitel „Die Jäger der verlorenen Schätze“ und komponierte die aufgenommenen Schnipsel und Samples aus Schallplatten zu fünf Klangwerken. In dem Kapitel, das Stefan Wilczynski vertonte, begleitet Ian Urbina einen Amerikaner, der im Auftrag von Gläubigern ein leeres Frachtschiff in einem griechischen Hafen heimlich beschlagnahmt, und das Schiff durch das Mittelmeer nach Malta bringt.

Mini-Album auf verschiedenen Streaming-Plattformen

Als melancholisch und jazzig beschreibt Wilczynski das Ergebnis. „Bis jetzt ist es das einzigartigste und spannendste Projekt meiner Musikerkarriere“, betont der Acherner Künstler. Sein Mini-Album „Raider Of The Lost Ark“ ist im Vertrieb von Synthesia Media auf digitalen Streaming-Plattformen wie Spotify, Apple Music und Amazon erhältlich.

Informationen

Internet: https://www.theoutlawoceanmusic.com/artists/wilczynski

Ian Urbina: The Ocean Outlaw – Gesetzlose See. Topicus Verlag. ISBN: 978-2-49670-321-4

nach oben Zurück zum Seitenanfang