Skip to main content

Fluchtversuch bei begleitetem Ausgang

Bluttat von Wiesloch: Datenschutz stoppt Akteneinsicht durch Abgeordnete

SPD scheitert mit ihrem Wunsch nach den Patientenakten des entflohenen Insassen des Maßregelvollzugs, der Landesdatenschutzbeauftragte verweist auf dessen Rechte

Blumen und Trauerkerzen stehen vor einem Kaufhaus.
Blumen und Trauerkerzen stehen im November 2023 vor einem Kaufhaus in Wiesloch und erinnern an die 30 Jahre alte Frau, die hier bei einem Messerangriff von einem Insassen des Maßregelvollzugs und Patienten des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden getötet wurde. Foto: Dieter Leder picture/dpa

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang