Skip to main content

Probleme bei Yburg sind beispielhaft

Bröckelnde Burgruinen wegen Kompetenzwirrwarr zwischen Ministerien

Sie gehören zum kulturellen Erbe des Landes. Viele Burgruinen sind spektakulär. Ihr Erhalt ist teuer und aufwendig. Und so manche notwendige Sanierung unterbleibt oder verzögert sich, weil sich die Ämter und die zwei beteiligten Landesministerien nicht einig sind. Die Yburg bei Baden-Baden ist nur ein Beispiel.

Sanierungsreife Yburg bei Baden-Baden: Die gesperrte Burgruine steht sinnbildlich für die Probleme bei den Burgruinen im Land. Foto: Bernhard Margull

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang