Skip to main content

Programm innerhalb von vier Wochen

Grüne und CDU: Fahrplan für die weiteren Koalitionsverhandlungen

Grüne und CDU wollen nochmal von vorn beginnen und richtig viel bewegen im Land. Allerdings brauchen sie dafür Geld - das nicht vorhanden ist. Ein Schuldenberg überschattet den Beginn der Koalitionsgespräche.

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, gibt ein Pressestatement. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Grüne und CDU wollen innerhalb der kommenden vier Wochen ein Regierungsprogramm ausarbeiten. In den kommenden beiden Wochen sollen Arbeitsgruppen von Grünen und CDU regelmäßig zu den einzelnen Politikfeldern tagen, mit maximal 15 Personen.

Die Ergebnisse werden regelmäßig mit der Kerngruppe, die schon in den Sondierungsgesprächen verhandelt hat und in der etwa Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und die Parteivorsitzenden sind, gespiegelt. Man stehe als Kerngruppe gern zur Verfügung, um Dissenspunkte aufzulösen, sagte Grünen-Vorsitzende Sandra Detzer am Donnerstag nach dem Beginn der Koalitionsverhandlungen.

Am 8. Mai dann sollen CDU und Grüne die Regierungsprogramme dann auf Landesparteitagen beschließen. Am 12. Mai will sich der 72-jährige Kretschmann zum dritten Mal zum Regierungschef wählen lassen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang