Skip to main content

Längsverkehr zwischen Bregenz und Konstanz

Internationale Bodensee-Schifffahrt startet wieder

Durch sinkende Infektionszahlen sind die touristischen Bodenseeschiffe schrittweise wieder grenzübergreifend unterwegs. Kähne aus der Schweiz laufen deutsche Häfen allerdings erst ab dem 29. Mai wieder an.

Ein Passagierschiff fährt Richtung Insel Mainau. Foto: Felix Kästle/dpa

Auf dem Bodensee sind wieder touristische Schifffahrten zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. Dank sinkender Infektionszahlen seien die Flotten nun schrittweise grenzübergreifend unterwegs, teilte ein Sprecher der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) am Freitag mit.

Zwar entspreche das Angebot noch nicht zu hundert Prozent dem gewohnten Frühlingsfahrplan, allerdings seien die Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) optimistisch, dass die Schiffe bald wieder im regulären Fahrplan unterwegs sein könnten.

„Es ist einfach schön, den Menschen in dieser nicht einfachen Zeit wieder ein paar unbeschwerte Stunden auf dem See bescheren und ein Stück Lebensqualität zurückgeben zu können“, sagte der VSU-Vorsitzende Norbert Reute laut Mitteilung.

Schweizer Schifffahrt erst ab 29. Mai

So fahren die Schiffe die meisten Häfen und Landestellen an, wodurch beispielsweise der sogenannte Längsverkehr zwischen Bregenz und Konstanz wieder stattfindet. Die Schweizerische Bodensee Schifffahrt (SBS) fährt die deutschen Häfen jedoch erst von 29. Mai an wieder an.

nach oben Zurück zum Seitenanfang