Skip to main content

Innovationscampus Quantentechnologie

KIT soll mit Fördersummen von rund 50 Millionen Euro über mehrere Jahre gestärkt werden

Der Ausbau des Wissenschaftsstandorts Baden-Württemberg soll weiter gehen, auch die Technologieoffensive. Nun plant das Land einen weiteren sogenannten Innovationscampus, der in Karlsruhe und Ulm eingerichtet werden soll. Doch dies ist nicht das einzige Projekt.

Förderung für das KIT: Mit einem neuen Innovationscampus Quantentechnologie, gemeinsam für Karlsruhe und Ulm, will das Land verstärkt Spitzenforschung in diesem Bereich voranbringen. Foto: Uli Deck/dpa

Der Satz kommt bescheiden daher: „Wir wollen bis zu zwei weitere Innovationscampus-Modelle einrichten“ heißt es im Koalitionsvertrag zwischen Grünen und CDU für die kommenden fünf Jahre Regierungsarbeit im Land. Nach Informationen unserer Zeitung ist in Grundzügen klar, welche Bereiche und welche Standorte von diesen beiden bisher noch nicht öffentlich genannten Innovationscampus-Modellen profitieren sollen.

Verbunden sind diese jeweils mit Fördersummen von rund 50 Millionen Euro über mehrere Jahre. Ulm und Karlsruhe (in Kombination) und Freiburg sollen dabei zum Zug kommen, bestätigte der Landtagsabgeordnete Alexander Salomon (Karlsruhe), Wissenschaftssprecher der Grünen-Fraktion, auf Nachfrage.

Nach dem Start des neuen Instituts für Quantentechnologien des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Ulm soll ein neuer Innovationscampus Quantentechnologie an der Universität UIm und dem KIT in Karlsruhe eine inhaltliche Ausweitung bringen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang