Skip to main content

Baden-Württemberg

SPD und FDP befürchten durch Reform ein größeres Landesparlament

Die baden-württembergischen Oppositionsfraktionen SPD und FDP haben am Donnerstag die Ergebnisse ihrer jeweiligen Klausurtagungen vorgestellt. Die Sozialdemokraten einen Schwerpunkt auf Energiewende und Klimaschutz setzen, erneuerten die Liberalen ihre Kritik am Nachtragshaushalt.

Skeptisch: Andreas Stoch, Landesvorsitzender der SPD, fordert vor einer Wahlrechtsreform Modellrechnungen zur Zusammensetzung und der Größe des Parlaments. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang