Skip to main content

BNN-Faktencheck

Warum die Thesen des Corona-Skeptikers Bhakdi falsch sind

Gegner der Schutzmaßnahmen in der Pandemie begründen ihren Widerstand gegen die Corona-Einschränkungen mit Argumenten, die heute von Regierungskritikern wie dem Mainzer Mediziner Sucharit Bhakdi verbreitet werden. Sie halten jedoch einer gründlichen Überprüfung nicht stand.

Viele Corona-Skeptiker bestreiten, dass es einen Anstieg der Sars-CoV-2-Infektionen gibt, sie behaupten, dass es keine akuten Fälle Gibt. Tatsächlich werden jedoch derzeit Hunderte Menschen in Deutschland wegen Covid-19 auf Intensivstationen der Kliniken behandelt. Das Archivfoto zeigt ein Krankenzimmer in einem bayerischen Krankenhaus im April. Foto: Peter Kneffel picture alliance/dpa

Machen die Schutzmaßnahmen in der Pandemie keinen Sinn? Am vergangenen Samstag haben die BNN ein Interview mit dem Wortführer der Corona-Skeptiker, Sucharit Bhakdi, veröffentlicht, der Covid-19 für relativ harmlos hält und eine Verbreitung der Infektionen bestreitet. Bhakdis Schlussfolgerung lautet: Man solle weder auf Sars-CoV-2 testen noch Masken tragen. Allerdings sind die Zahlen und Thesen des emeritierten Professors für Mikrobiologie der Universität Mainz von anderen Forschern als irreführend, unwissenschaftlich und falsch bezeichnet worden. Hier ein Faktencheck zu den wichtigsten Äußerungen aus dem Interview.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang