Skip to main content

EM-Qualifikationsspiel am Freitag

KSC-Profi Kother erneut für U21-Nationalmannschaft nominiert

Beim Karlsruher SC läuft es einfach noch nicht. Dafür wurde einer seiner Profis am Montag für anstehende Länderspiele nachnominiert. Für einen anderen endete die Woche nicht nur wegen der 0:1-Niederlage in Regensburg schmerzhaft.

In der U21 berücksichtigt: Dominik Kother rückte nach diversen Ausfällen beim DFB in den Kader von Stefan Kuntz nach. Foto: Tim Carmele/imago-images

Dominik Kother ist von Junioren-Auswahltrainer Stefan Kuntz für die anstehenden Fußball-Länderspiele der deutschen U21-Nationalmannschaft nachnominiert worden. Der Flügelmann des Zweitliga-Schlusslichts Karlsruher SC profitierte unter anderem von den Quarantäne-bedingten Ausfall von Florian Krüger von Erzgebirge Aue.

Der 20 Jahre alte Bruchsaler gehört damit zum Aufgebot des Deutschen Fußball Bundes für die EM-Qualifikationsspiele am Freitag (18.15 Uhr) in Chisinau gegen Moldau und am 13. Oktober (18.15 Uhr) in Fürth gegen Bosnien-Herzegowina.

Neben Kother verpasst auch Carlson den Test gegen Mainz

Kother darf damit zum zweiten Mal in die Jahrgangs-Elite bei Kuntz hineinschnuppern. Am Samstag war er bei der 0:1-Niederlage des KSC beim SSV Jahn Regensburg blass geblieben. „Die Nominierung freut mich für ihn. Er hat gegen den VfL Bochum ein gutes Spiel gemacht, und in der zweiten Hälfte in Regensburg viel probiert“, reagierte sein Vereinstrainer Christian Eichner auf die neuerliche Berücksichtigung des Jung-Profis durch Kuntz.

Somit muss Eichner während der Länderspielpause neben den für Luxemburgs A-Auswahl abgestellten Linksverteidiger Dirk Carlson auch auf Kother verzichten. Am Donnerstag (14 Uhr) im Testspiel beim FSV Mainz 05 darf damit unter anderem Marc Lorenz mit mehr Einsatzzeit rechnen.

Groiß verletzt sich am rechten Knie

Alexander Groiß, der sich am Sonntag im Training beim KSC am rechten Knie verletzte, wird Eichner in dem Testspiel gegen das Schlusslicht aus dem Oberhaus nicht zur Verfügung stehen. Vereinsarzt Marcus Schweizer hatte am Sonntag gegenüber den Badischen Neuesten Nachrichten eine Bänderverletzung ausgeschlossen. Die Ausfallzeit des Mittelfeldspielers blieb zunächst aber noch unklar.

KSC
nach oben Zurück zum Seitenanfang