Skip to main content

Gewalt gegen Polizeibeamte

Betrunkener tritt und kratzt Beamte bei Festnahme in Knittlingen

Ein Betrunkener hat bei einem Rettungseinsatz zwischen Knittlingen und Freudenstein Helfer des Rettungsdienstes sowie mehrere Polizeibeamte beleidigt. Anschließend widersetzte er sich der Festnahme.

Zu erst beleidigte der 18-jährige die Helfer des Rettungsdienstes, die ihm helfen wollten, anschließend trat und kratzte er zwei Polizeibeamte. Foto: Rake Hora

Ein betrunkener 18-jähriger beschimpfte am frühen Sonntagmorgen sowohl Mitarbeiter des Rettungsdienstes als auch der Polizei, die ihm Helfen wollten.

Gegen 03:10 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einem Radweg zwischen Knittlingen und Freudenstein gerufen. Eine zunächst nicht ansprechbare Person lag dort auf dem Weg, kam jedoch im Verlauf zu sich.

Während der ersten medizinischen Behandlung durch den Rettungsdienst verhielt sich der junge Mann eigensinnig und beleidigte die Helfer. Als seine Personalien festgestellt werden sollten, riss er sich los, und rannte in ein angrenzendes Feld.

Zwei Polizeibeamte verfolgten den Betrunkenen im Feld und nahmen ihn fest. Dabei trat er um sich und kratzte. Die beiden Beamten erlitten leichte Verletzungen an den Händen durch den 18-jährigen, der sie zudem beleidigte.

Im polizeilichem Gewahrsam musste er eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

nach oben Zurück zum Seitenanfang