Skip to main content

Warten auf Landesbeschluss

Plötzlich wieder „Hotspot“: Pforzheimer müssen weiter mit nächtlichen Ausgangssperren rechnen

Durch die unerwartete Interpretation des Landes dürften in Pforzheim weiter Ausgangssperren gelten. Der konkrete Beschluss ließ am Mittwochabend aber mal wieder auf sich warten.

Leere Straßen: In Pforzheim, hier die Blumenheckstraße, wird es zwischen 21 und 5 Uhr wohl weiter ziemlich menschenleer bleiben. Foto: Susanne Roth

An der Fortsetzung der nächtlichen Ausgangssperre führt für die Menschen in Pforzheim wohl noch kein Weg vorbei. Dabei ahnte man noch am Dienstagmorgen in der Pressestelle im Rathaus nicht, dass da was auf die Stadt zukommen würde.

Am Montag waren die nächtlichen Verbote gerichtlich gekippt worden. Das Land hatte daraufhin verlauten lassen, dass es für „Hotspots“ ab Donnerstag eine neue Regelung geben solle.

Dass der dehnbare Begriff „Hotspot“ diesmal wieder für Stadt- und Landkreise mit einer Inzidenz ab 50 und damit auch für Pforzheim mit einem aktuellen Wert von 77 greifen würde, war da noch nicht absehbar.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang