Skip to main content

BNN-Interview

Fußball und Depression: Der Tod des Mitspielers Enke öffnete Ex-KSC-Kapitän Eggimann die Augen

Mario Eggimann führte den Karlsruher SC als Kapitän in die Bundesliga. Ein Jahr später wechselte er zu Hannover 96. Dort erlebte er mit, was der Suizid des Torwarts Robert Enke mit seinem Umfeld machte.

Mannschaftskollegen bei Hannover 96: Robert Enke und Mario Eggimann (links), der vom KSC zu den Niedersachsen gewechselt war, klatschen einander ab. Foto: Kaletta/imago images

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang