Skip to main content

Vor Duell mit Sandhausen

KSC-Trainer Eichner schreibt Wanitzek nach Bänderriss noch nicht ab

Der Karlsruher SC schaut „von Tag zu Tag“. Nämlich nach Marvin Wanitzek. Der Mittelfeldspieler laboriert an einem Bänderriss im Sprunggelenk. Sein Einsatz am Samstag gegen den SV Sandhausen ist stark gefährdet, aber offenbar nicht ausgeschlossen.

Ersatz-Option: KSC-Profi Kyong-Rok Choi, hier beim 4:2-Testspielsieg gegen den Mainer Abass Issah, könnte von einem Ausfall Marvin Wanitzeks profitieren. Foto: Helge Prang/GES

Ein Mitwirken von Marvin Wanitzek im Nachbarschaftsduell mit dem SV Sandhausen am Samstag (13 Uhr) hat Christian Eichner noch nicht aufgegeben. „Wir schauen bei ihm von Tag zu Tag“, erklärte der Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC zu Wochenbeginn.

Mannschaftsarzt Marcus Schweizer spürt den Ehrgeiz des Mittelfeldspielers mit der bemerkenswerten Bilanz. Seit seiner Ankunft aus Stuttgart im Sommer 2017 hat der Bruchsaler nur zwei von 111 Ligaspielen verpasst.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang