Skip to main content

Stark in der Spitze

Karlsruher Leichtathleten holen im Corona-Jahr aus dem Minimum das Maximale heraus

Im von Corona stark beeinträchtigten Leichtathletik-Jahr feierte die LGR Karlsruhe zahlreiche Erfolge. Aber mangels Wettkämpfen war 2020 für viele Athleten der zweiten Reihe frustrierend.

Meister im Matsch: Bei den deutschen Cross-Titelkämpfen am 7. März in Sindelfingen gewann LGR-Läufer Markus Görger das Rennen in der Klasse U23. Foto: BEAUTIFUL SPORTS/R. Schmitt via www.imago-images.de imago images/Beautiful Sports

Sie konnten Corona dann doch nur bedingt davonlaufen, die Pandemie-Problematik hat sie wieder eingeholt. Wenn an diesem Donnerstag ein halbes Dutzend Leichtathleten der LGR Region Karlsruhe aus einem zehntägigen Trainingslager im portugiesischen Monte Gordo zurückkehrt, heißt es für Christoph Kessler, Markus Görger und Co. fünf bis zehn Tage kürzertreten. Quarantäne zuhause statt Kilometer im Stadion, weil die Algarve nach dem Hinflug der Läufergruppe zum Risikogebiet erklärt wurde.

Das eigentlich noch länger geplante Camp steht stellvertretend für die gesamte Saison: Sie konnte dann doch wenigstens verkürzt stattfinden, aber unter besonderen Vorzeichen, erschwerten Bedingungen und mit aus Sicht der LGR-Spitzenathleten in der Summe glimpflichen Folgen. Zwar fielen fast alle internationalen Wettbewerbe – von den Olympischen Spielen angefangen bis zu Junioren-Europameisterschaften – dem Coronavirus zum Opfer, von den diversen deutschen Titelkämpfen aber brachten die Karlsruher Leichtathleten doch zahlreiche Erfolge mit. Bei den Hallenmeisterschaften, die von Corona noch ebenso wenig tangiert waren wie die Cross-DM Anfang März, sowie bei den zeitlich nach hinten verlegten Titelkämpfen der Aktiven in Braunschweig und der Jugend in Heilbronn waren LGR-Starter gut dabei.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang