Skip to main content

Viel Kritik aber auch Verständnis

Regenbogen-Verbot der Uefa: KSC-Präsident spricht von „verpasster Gelegenheit“

Die Fußball-Arena in München darf am Mittwoch nicht bunt leuchten. Für seine Entscheidung muss die Uefa jede Menge Kritik einstecken. Auch in der Region bedauert man das Verbot, zeigt aber teilweise auch Verständnis.

Veto gegen buntes Stadion: Die Allianz Arena wird beim EM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Ungarn am Mittwoch nicht in den Regenbogenfarben erstrahlen. Das entsprechende Verbot des europäischen Verbandes löste eine Protestwelle aus. Foto: Frank Hoermann/imago images

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang