Skip to main content

Polizei sucht Zeugen

Autofahrer gefährdet Vollzugsangestellte nach Verwarnung in Karlsruhe

Ein Autofahrer hat am Freitagmorgen eine Angestellte der Stadt Karlsruhe gefährdet, nachdem sie ihn wegen Falschparkens verwarnt hatte. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Eine Angestellte der Stadt Karlsruhe wurde am frühen Freitagmorgen von einem Autofahrer in Karlsruhe gefährdet. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Vollzugsangestellte den Autofahrer wohl um kurz vor 7 Uhr verwarnt, da er in der Kaiserallee falsch geparkt hatte. Hierbei kam es zu einem kleineren Streit zwischen ihr und dem Fahrer des Autos.

Als sie nach der Verwarnung weiterlief, könnte sie an der Kreuzung Händelstraße/ Bachstraße den aufheulenden Motor eines Autos hören. Sie wollte wohl gerade die Straße überqueren, als plötzlich das Auto, dessen Fahrer sie kurz zuvor verwarnt hatte, äußerst knapp an ihr vorbeifuhr. Nur durch Zufall sei es nicht zu einem Unfall gekommen.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen der Situation. Bei dem Auto handelt es sich um einen grauen Ford. Der Fahrer hat kurze, schwarze Haare und einen Dreitagebart.

Polizeirevier Karlsruhe-West

(07 21) 6 66 36 11



nach oben Zurück zum Seitenanfang