Skip to main content

Tagelang keine Neuinfektion

Die Corona-Zahlen in Karlsruhe und im Landkreis sind auf Tiefstand

Über mehrere Tage gab es in Karlsruhe keine einzige neue registrierte Corona-Infektion. In der Mehrheit der Landkreisgemeinden gibt es keine einzige aktuelle Corona-Infektion mehr. Das Gesundheitsamt hat unterdessen auch das Ausbruchsgeschehen in den Alten- und Pflegeheimen im Landkreis für beendet erklärt.

Eine Laborantin führt Tests auf das Coronavirus durch. Foto: Sven Hoppe/dpa

An der Corona-Front in und um Karlsruhe zeichnet sich eine massive Entspannung ab. Auch in Zeiten nun seit Wochen andauernder, stufenweiser Lockerungen gehen in Stadt und Landkreis die Infektionszahlen stark zurück. Kritiker dieser Lockerungen hatten anderes befürchtet.

Laut Oberbürgermeister Frank Mentrup wurde in Karlsruhe sieben Tage lang keine Neuinfektion mehr registriert. Erst von Dienstag auf Mittwoch kam nach dieser Strecke ohne neue Fälle ein neuer Fall im Stadtgebiet hinzu, wie Martin Zawichowski, Pressesprecher des Landratsamts gegenüber den BNN bestätigte.

Auch die Infektionszahlen generell sind auf einem Tiefstand. Das Gesundheitsamt vermeldete für den Mittwoch für das Stadtgebiet noch 14 aktive Corona-Fälle, die meisten davon befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Im Klinikum nur zwei Corona-Patienten

Zum Vergleich: Am 4. Mai verzeichnete das zum Landratsamt gehörende Gesundheitsamt (zuständig für Stadt und Landkreis) für das Stadtgebiet noch 80 aktive Fälle (383 in der Gesamtzahl seit Beginn der Krise) und am 20. Mai 22 aktive Fälle im Stadtgebiet. Davor wurden nur Gesamtzahlen veröffentlicht, aktive Fälle wurden nicht eigens ausgewiesen.

Im Klinikum Karlsruhe hat sich die (sowieso nie zugespitzte Lage) weiter beruhigt. Am Mittwochmorgen meldete das Klinikum noch zwei Corona-Patienten, die sich allerdings nicht auf der Beatmungstation befinden. Laut medizinischem Geschäftsführer Uwe Spetzger gab es vergangene Woche mehrere Tage hintereinander gar keine Corona-Patienten im Städtischen Klinikum.

Im Landkreis gibt es ähnliche Entwicklungen. Inzwischen verzeichnen die meisten Gemeinden gar kein aktuelles Infektionsgeschehen mehr, nämlich Dettenheim, Linkenheim-Hochstetten, Graben-Neudorf, Malsch, Marxzell, Karlsbad, Weingarten, Zaisenhausen, Gondelsheim, Kürnbach, Bad Schönborn, Oberhausen-Rheinhausen, Philippsburg und Hambrücken. Überall dort gibt es null Fälle.

In den restlichen Gemeinden liegen die Zahlen im niedrigen einstelligen Bereich. Im Landkreis sind es damit aktuell noch 57 aktive Corona-Fälle.

Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen beendet

„Wir sind natürlich superglücklich über die Entwicklung, die da stattgefunden hat“, sagt Ulrich Wagner, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamts gegenüber den BNN. Die wenigen Fälle hingen auch miteinander zusammen. Weitere gute Nachricht: Sämtliche Corona-Ausbrüche in den Pflegeheimen im Kreis in den vergangenen Wochen konnten inzwischen laut Wagner offiziell für beendet erklärt werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang