Skip to main content

Förderprojekt „Elektromobile Logistik in Ettlingen“

Ettlinger Altstadt soll wieder Fußgängern gehören - und nicht Lieferwagen

Viele Menschen fühlen sich in der Fußgängerzone der Ettlinger Altstadt beim Einkaufen nicht mehr wohl: Die Zahl der Lieferwagen mit Paketen aller Art hat gerade in Corona-Zeiten deutlich sichtbar zugenommen. Mit einem neuen Konzept und Hilfe aus der digitalen Welt will die Stadt Ettlingen in ihrer Fußgängerzone die Zahl der Lastwagen drastisch reduzieren.

Jeden Morgen das gleiche Bild in der Ettlinger Altstadt: Die Liefer- und Kurierdienste prägen das Bild in der Fußgängerzone. Foto: Johannes-Christoph Weis

Die Stadt Ettlingen möchte die Paketzulieferung in der Altstadt auf neue Füße stellen. Die Initiative löste ein Schlüsselerlebnis von Johannes Arnold im OB-Wahlkampf im Mai 2019 aus: „Als ich an meinen Werbestand auf dem Marktplatz stand, fuhren fünf Paketautos fast über meine Füße.“

Die wachsende Zahl an Lieferwagen von Kurier-, Express- und Paketdiensten machen den Gang durch die Leopold-, Markt- und Kronenstraße jeden Morgen zwischen sieben Uhr und zwölf Uhr zu einem kleinen Spießrutenlauf. Die Gefahr, von einem dieser „Sprinter“ angefahren zu werden, die Pakete aller Art sowie Stückgut zu Geschäften und Wohnungen bringen, nimmt zu.

Zahl der Lieferfahrzeuge steigt stetig weiter

Von 1995 bis 2020 stieg die Zahl der Lieferfahrzeuge in Deutschland um das Siebenfache. Hauptverursacher dabei war der Online-Handel. Mit elektromobiler Logistik will Ettlingen, das im Mittelbadischen seit geraumer Zeit mit anderen Großen Kreisstädte ein digitales kommunales Netzwerk unter dem Begriff „regional.digital” voranbringen will, eine Alternative zum stressigen Lieferverkehr in der Altstadt Ettlingen entwickeln.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang