Skip to main content

Opfer der Pandemie

Adventsmarkt „Lametta“ im Karlsruher Tollhaus erneut wegen Corona abgesagt

„Lametta“ war längst kein Geheimtipp mehr. Bei dem Adventsmarkt im Karlsruher Tollhaus gab es stellenweise kaum ein Durchkommen. Nun mussten die Organisatoren den Markt auch in diesem Jahr wegen Corona kurzfristig streichen.

Kurzfristig gestrichen: „Lametta“ im Tollhaus Karlsruhe kann auch im Advent 2021 nicht stattfinden. Foto: Michael Hartmeier

Der Adventsmarkt „Lametta“ im Tollhaus Karlsruhe findet auch in diesem Jahr nicht statt. Das teilen die Veranstalter in einer Presseerklärung mit. Wegen der Corona-Pandemie war der Markt bereits 2020 abgesagt worden.

Ursprünglich war der diesjährige Markt für den 10. und 11. Dezember geplant gewesen. Durch die „sich allseits verschärfenden Maßnahmen und Vorgaben“ der vergangenen Wochen sei man zu immer weiteren Reduzierungen gezwungen worden, so die Organisatoren. Das habe „Lametta“ letztlich unmöglich gemacht.

Die Organisatoren weisen darauf hin, dass alle Aussteller auf der Lametta-Website www.lametta-ka.de mit ausgewählten Produkten und Kurzbeschreibungen zu finden sind. Bei den Ausstellern handelt es sich zu einem großen Teil um Designer und Kunsthandwerker aus der Region.

„Lametta“-Organisatoren rufen zur Unterstützung der Künstler auf

Diesen wolle man auf der Homepage eine Plattform bieten. Viele hätten schon lange wenig bis gar keinen Umsatz gemacht haben, so die Organisatoren weiter. Unterstützen könne man diese Labels durch den Kauf der Produkte. Ebenfalls im Angebot seien die „Lametta“-Wundertüten.

nach oben Zurück zum Seitenanfang