Skip to main content

Veranstalter stellt Pläne vor

Baden-Marathon in Karlsruhe mit einschneidenden Änderungen wegen Corona

Ein Fachmagazin hat Karlsruhe jetzt zur besten deutsche Läuferstadt gekürt. Beim Baden-Marathon im September gibt es jedoch einige wichtige Änderungen.

Es geht wieder auf die Strecke: Am 19. September findet in Karlsruhe ein Halbmarathon statt. Einen Massenstart wird es nicht geben. Foto: Icebug

Karlsruhe ist auf das Treppchen gestürmt und hat dabei Münster, Hannover und Frankfurt am Main abgehängt: Das führende Lauf-Magazin „Runner’s World“ wählte die badische Metropole zur besten deutschen Läuferstadt.

„Zwischen romantisch gelegener Alb und Sightseeing am Schloss lässt es sich fantastisch joggen“, lautet die Begründung für die Top-Platzierung. Und weiter: „Keine andere Stadt hat ein so großes Angebot an Lauftreffs und so viele Teilnehmer beim größten Lauf der Stadt.“

Dieses Jahr fällt die auf Basis der Einwohnerzahl kalkulierte Statistik absehbar anders aus – denn einmal mehr bremst Corona den Baden-Marathon. Für die Organisatoren gilt jedoch wie schon 2020: Einfach absagen ist nicht.

„Es ist uns wichtig, ein Angebot machen zu können“, betont der Vorsitzende des Baden-Marathon-Vereins, Norbert Wein. Lange überlegten er und sein Team, was im kommenden Herbst möglich und genehmigungsfähig sein wird. Die erste Entscheidung war schnell klar: Karlsruhe verzichtet auf einen Massenstart.

Verkürzte Strecke beim Baden-Marathon 2021

Auch einen Marathon wird es nicht geben. Wer möchte, kann stattdessen am 19. September einen Halbmarathon absolvieren. Ab Freitag, 28. Mai, können sich Läufer dafür online anmelden. Schon zuvor dürfen sich die 880 Sportler registrieren, die noch ein Guthaben stehen haben aus dem vergangenen Jahr. „Wer möchte, kann sich dieses ebenso zurückerstatten lassen oder für 2022 aufheben“, sagt Wein. Im nächsten Jahr soll es schließlich wieder die volle Strecke und Publikum satt am Wegesrand geben.

2021 plant der Marathon-Verein indessen mit einer coronakonformen kleineren Variante. Es soll drei Startblocks mit je 500 Läufern geben. „Wenn es die Lage zulässt, stocken wir auf“, erläutert Wein.

Anders als 2020 gehen keine zuvor gebildeten, fixen Läuferpaare auf die Strecke. „Wir schicken immer vier Läufer gleichzeitig los, der Abstand zur nächsten Gruppe beträgt zehn Sekunden“, so Wein. „Im vergangenen Jahr hielten wir 30 Sekunden Abstand, das war mehr als üppig.“ Erster Start ist um 8.30 Uhr. Um 8.50 Uhr ist der erste Block durch, nach einer Pause geht es dann um 9.20 Uhr mit Block zwei weiter, um 10.10 Uhr ist Auftakt von Block drei.

Laufstrecke im Karlsruher Süden

Start ist bei der Europahalle. „Wir haben eine läuferisch schöne Strecke im Süden von Karlsruhe gewählt“, sagt Wein. Unter dem Motto „Aus Liebe zum Laufen“ geht es von der Günther-Klotz-Anlage über die Straßenbahnbrücke der Linie 1 in Richtung Oberreut.

Wir haben eine läuferisch schöne Strecke im Süden von Karlsruhe gewählt.
Norbert Wein, Vorsitzender Marathon Karlsruhe

Von Oberreut aus führt die Route durch den Weiherwald und den Scheibenhardter Weg nach Rüppurr. Dann nehmen die Läufer Kurs über den Oberwald-Rißnert Richtung Wolfartsweier. Anschließend geht es über den Holderweg im Oberwald zurück nach Rüppurr.

Auf den letzten Kilometern führt die Strecke zwischen Weiherfeld und Dammerstock an der Alb entlang zur Weiherfeldbrücke. Nach der Überquerung der Brücke geht es durch das Albgrün der Günther-Klotz-Anlage zum Ziel im Carl-Kaufmann-Stadion. Dort werden die Medaillen übergeben. Die Zeitmessung erfolgt über Chips, die vorher ausgegeben werden.

„GemeinsamRun“ zur Vorbereitung

Im September 2020 bot das Team des Baden-Marathons ebenfalls einen Halb-Marathon an, der „GemeinsamRun“ überschrieben war. „Wir hatten damals 1.000 Anmeldungen und 890 Zieleinläufe“, bilanziert Wein. 2019 und damit vor Corona lag die Meldezahl für den Baden-Marathon bei über 9.000.

Zur Vorbereitung auf das Laufereignis im September dieses Jahres bietet der Verein in den nächsten Wochen eigens ausgeschilderte „GemeinsamRun“-Strecken an. Die aktuelle Route führt durch den Hardtwald.

Beschilderung und Zeitmessung stehen bis zum 10. Juni zur Verfügung. Start und Ziel sind beim Beachvolleyballfeld auf dem Gelände des SSC Karlsruhe in der Waldstadt. Auch hierfür gibt es nach der Anmeldung die Startnummer inklusive Chip zur Zeitmessung.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zum Baden-Marathon finden Sie auf der Internetseite www.badenmarathon.de

nach oben Zurück zum Seitenanfang