Skip to main content

Kostbarer Platz für Camper

Campingplatz in Karlsruhe-Durlach hilft auch bei Härtefällen

Der Campingplatz Durlach bleibt coronabedingt für Touristen weiter tabu. Dennoch beherbergt er nicht nur Geschäftsreisende, sondern auch Familien, die aus gravierendem Anlass eine Extragenehmigung haben. Darüber sind die Betroffenen heilfroh.

Glücksfall: Der rundum erneuerte Campingplatz Durlach ist wichtig für Familien, die wegen eines Härtefalls auswärts übernachten müssen. Betriebsleiter Rocco Trunz (rechts) darf sie so trotz Pandemie beherbergen. Foto: Peter Sandbiller

Die hohe Birke über dem Vorzelt des Gastes auf dem Campingplatz Durlach leuchtet frischgrün, die gelbbraunen Kätzchen baumeln im Wind. Im Zelt bringt der 71-jährige Besitzer sein extraleichtes Tourenrad auf Vordermann. Dann wird der sportliche Ruheständler am Turmbergbad vorbei die paar Minuten nach Durlach radeln zur Familie der Tochter.

Dort steht schon das Essen auf dem Herd für drei Generationen: die Großeltern aus Nordrhein-Westfalen, die zweieinhalbjährige Enkelin und deren Papa. Die Mama und das Neugeborene sind seit Wochen in der Klinik.

Corona hin oder her: Ohne die Hilfe von Oma und Opa aus dem Rheinland käme die kleine Durlacher Familie nicht über die Runden. Ganz klar ein Härtefall, urteilen die Behörden. „Wir haben schnell und ausführlich Antwort bekommen“, berichtet der Camper von der E-Mail-Korrespondenz mit Karlsruhe.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang