Skip to main content

Mit dem Rad zur Schule

Diese vier Schulen in Karlsruhe sind verifiziert fahrradfreundlich

Vier Karlsruher Schulen dürfen sich mit dem Zertifikat „Fahrradfreundliche Schule“ schmücken. Alle Probleme werden dadurch nicht gelöst. Die Stadt interessiert das aber offenbar wenig.

Der Fahrradabstellplatz am Helmholtz-Gymnasium platzt an Schönwettertagen aus allen Nähten. Foto: Jörg Donecker

Wenn es um den Schulweg geht, ist Sarah Lumpp ein echtes Vorbild. Jeden Tag fährt die Direktorin des Helmholtz-Gymnasiums mit dem Fahrrad von ihrer Wohnung im Citypark an ihren Arbeitsplatz in der Kaiserallee. Und Lumpp ist im Musik-Gymnasium bei weitem nicht die einzige überzeugt Pedaleurin: Auch zahlreiche Lehrkräfte und gut die Hälfte der Schülerschaft kommen bei Wind und Wetter auf zwei Rädern zum Unterricht.

Radfahren wird am Helmholtz auch sonst großgeschrieben: Eine Fahrrad-AG gibt es dort ebenso wie einen interaktiven Radschulwegplan und einen Verleih von Packtaschen für Räder.

Eine siebte Klasse entschloss sich in diesem Jahr zum Abschluss eines Projekts wegen der Umweltfreundlichkeit sogar bewusst für einen Fahrradausflug. „Jetzt machen die Schüler fleißig Werbung, dass auch andere Klassenausflüge nachhaltig mit dem Rad stattfinden sollen“, berichtet Lumpp.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang