Skip to main content

Geschichte im Alltag

Wie eine Karlsruherin Stadtgeschichte auf Instagram lebendig macht

1977 schaute Fritz Ens auf einem berühmten Pressefoto direkt in die Kamera. 2020 inspirierte dieses Bild seine Enkelin, Susanne Klemm, einen Instagram-Account zu eröffnen, auf dem sie historische Bilder aus Karlsruhe vor heutiger Kulisse zeigt.
von Simon Bitsch
3 Minuten
von Simon Bitsch
3 Minuten

Auf dem Marktplatz zeigten 1940 die Karlsruher Hitlergruß. 1968 kletterten die Studenten der 68er Bewegung auf das Großherzog-Karl-Friedrich-Denkmal und 1913 fand vor dem Schloss noch eine Wachablösung statt. Heute laufen die Karlsruher an diesen Orten einfach vorbei.

Schon damals wurden Fotos gemacht. Sie zeugen vom Zeitgeist und dokumentieren geschichtliche Schlüsselereignisse. Auf ihnen erkennt man die Veränderung der Gebäude und Straßenzüge Karlsruhes.

Ein berühmtes Foto ist das von dem Mercedes Siegfried Bubacks. Der Jurist wurde 1977 in seinem Auto an der Kreuzung der heutigen Willy-Brandt-Allee und der Moltkestraße von Mitgliedern der Roten Armee Fraktion (RAF) erschossen. Das Bild zeigt mehrere Ermittler. Unter ihnen der Oberstaatsanwalt Fritz Ens.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang