Skip to main content

Rundgang mit Abgeordneten

Karlsruher Einzelhändler drängen auf Perspektive: „wünsche mir einfach nur, wieder arbeiten zu können“

Nur die Hälfte der Shops im Ettlinger Tor Center in Karlsruhe hat fürs Terminshopping offen. Am Donnerstag waren Bundes- und Landtagsabgeordnete zu Gast und stellten sich den Fragen der Händler.

Kleine Gesprächsrunde (von links): Center-Managerin Anne Klausmann, die Landtagsabgeordneten Alexander Salomon und Ute Leidig (beide Grüne), der Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther (CDU) und die Franchise-Nehmerin der Schuhkette Tamaris, Nicole Wetzel Foto: Jörg Donecker

In Daniel Taschner brodelt es. „Einen Spaten darf ich kaufen, Klamotten aber nicht“, klagt er. Die Einschränkungen für große Teile des Einzelhandels hält der Filialleiter der Yeans Halle im Ettlinger Tor Center für unverhältnismäßig, die Fixierung auf Inzidenzwerte für falsch, die Verzögerungen bei der Auszahlung der Hilfen für unverständlich.

Am Donnerstag macht Taschner seinem Ärger Luft – im Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther (CDU) und den beiden frisch wiedergewählten Landtagsabgeordneten Ute Leidig und Alexander Salomon (beide Grüne).

Wellenreuther findet Ladenschließungen rechtswidrig

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang