Skip to main content

Kampf gegen Klimawandel

Macht Karlsruhe genug fürs Klima? Das sagen eine FFF-Aktivistin und die Umwelt-Bürgermeisterin

Was kann eine Kommune im Kampf gegen den Klimawandel tun? Klima-Aktivistin Annika Kelber und Umwelt-Bürgermeisterin Bettina Lisbach aus Karlsruhe im Interview über lokale Verantwortung, Möglichkeiten und Versäumnisse.
14 Minuten
14 Minuten

Hitze, Trockenheit, Starkregen – der Klimawandel hat viele Gesichter. Der Kampf dagegen ist ein globaler, der gleichwohl auch lokal geführt wird.

Aber was kann und muss eine Kommune wie Karlsruhe tun, um ihren Beitrag zu leisten im zähen Bemühen, die Erderwärmung zu bremsen? Und wie kann sich eine Stadt wappnen, um sich veränderten klimatischen Bedingungen anzupassen?

Zum Start der BNN-Serie „Stadt im Klima-Wandel“ haben unsere Redaktionsmitglieder Julia Weller und Gerhard Wolff darüber mit der Fridays-for-Future-Aktivistin Annika Kelber und mit Umweltdezernentin Bettina Lisbach (Grüne) gesprochen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang