Skip to main content

Die Plakate werden aufgehängt

Der OB-Wahlkampf findet in Karlsruhe unter erschwerten Bedingungen statt

In sechs Wochen wählt Karlsruhe einen neuen Oberbürgermeister. Ab Montag wird das auch im Stadtbild deutlich. Dann dürfen die Bewerber plakatieren. Der Straßenwahlkampf ist hingegen deutlich eingeschränkt.

Haustürgespräche: Petra Lorenz sucht in Knielingen den Austausch und wirft Flyer in die Briefkästen. Foto: jodo

Sechs Wochen vor dem Urnengang nimmt der Karlsruher OB-Wahlkampf nur langsam Tempo auf. Am Wochenende suchten Sven Weigt und Petra Lorenz auf der Straße den Kontakt mit den Wählern. AfD-Kandidat Paul Schmidt setzte nach zwei Samstagen mit Ständen auf dem Marktplatz hingegen aus.

Auch der aktuelle Amtsinhaber Frank Mentrup gönnte sich eine Verschnaufpause. Im Stadtbild wird die Wahl aber ab diesem Montag deutlich präsenter sein. Die Kandidaten beginnen mit der Plakatierung.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang