Skip to main content

Wertvolles Gewürz

Karlsruher KIT-Studierende wollen mit Roboter den Safrananbau revolutionieren

Safran gehört zu den teuersten Gewürzen der Welt. Mit ihrem Ernteroboter wollen die Gründer eines Karlsruher Start-ups den regionalen Anbau von Safran revolutionieren und ankurbeln. Dem Iran wollen sie damit Konkurrenz machen.

Frieder Matter, Andreas Maier und Marius Steger (v.l.) vom Karlsruher KIT mit ihrem Ernteroboter für Safran Oscar.
Entwicklergeist: Frieder Matter, Andreas Maier und Marius Steger (von links) vom KIT entwickeln den autonomen Ernteroboter „Oscar“ für Safran. Sieben junge Männer und Frauen arbeiten daran beim Start-up Safran Matters. Foto: Jörg Donecker

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang