Skip to main content

Wildunfall

Wildunfall bei Weingarten

Ein 73-jähriger Autofahrer hat am Dienstagnacht auf der B 3 bei Weingarten ein Wildschein erfasst. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

Das Wildschein wurde von einem Pkw erfasst. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Wildschwein hat am Dienstagnacht auf der B 3 bei Weingarten einen Verkehrsunfall verursacht. Wie die Polizei mitteilte, war ein 73-Jähriger mit seinem Pkw gegen 23.15 Uhr von Grötzingen kommend in Richtung Weingarten unterwegs, als ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte.

Das Wild wurde vom Pkw erfasst, in den Gegenverkehr geschleudert und prallte dort frontal gegen das Auto eines 20-Jährigen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Da an einem der Autos Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die Fahrbahn gereinigt werden.

Verhaltenshinweise

- Tiere überqueren besonders häufig in Waldabschnitten und an Feldrändern die Straßen. Und das vor allem in den Abend- und frühen Morgenstunden während der Dämmerung.

- Vorausschauendes Fahren und erhöhtes Gefahrenbewusstsein helfen Wildunfälle zu vermeiden.

- Achten Sie auf Wildwechsel Schilder und passen Sie Ihre Geschwindigkeit an.

- Beim Erkennen von Wild das Fernlicht abblenden. Zusätzliches Hupen kann das Wild verscheuchen.

- Wildtiere sind meist nicht allein unterwegs, einem Tier könnten weitere folgen.

- Versuchen Sie nicht unkontrolliert auszuweichen.

- Sichern sie nach einem Unfall die Unfallstelle ab und verständigen Sie umgehend die Polizei.

- Getötetes Wild darf nicht mitgenommen werden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang