Skip to main content

Gemeindrat zieht Konsequenzen aus Verhalten der Autofahrer

Gemeinde Walzbachtal richtet wegen zu vieler Falschparker Vollzugsdienst ein

Die Idee gibt es schon seit vielen Jahren. Nun beginnt im September ein Kontrolldienst in Walzbachtal mit der Überwachung des Parkraums.

Gefährliche Ecke: Ruhender und fließender Verkehr machen das Durchkommen unter anderem in der Weingartener Straße in Jöhlingen schwer. Die Gemeinde Walzbachtal stellt einen Mitarbeiter für den Gemeindevollzugsdienst ein, der sich vor allem auf die Parksituation in den beiden Ortsteilen kümmern soll. Foto: Arnd Waidelich

Von Arnd Waidelich

Die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge nimmt bundesweit immer weiter zu. Die meisten stehen nicht in Garagen oder auf privaten Stellplätzen. Der dadurch wachsende Parkdruck macht sich in den Kommunen in der Region bemerkbar. Er wird vielfach verstärkt durch verkehrswidriges Parkverhalten, das mitunter sogar Feuerwehr oder Rettungsfahrzeugen die Durchfahrt erschwert, manchmal sogar unmöglich macht.

Eine der Gemeinden, die darunter schon seit vielen Jahren leidet, ist Walzbachtal. Auch mit einer Stellplatzsatzung konnte die Gemeindeverwaltung des Problems nicht Herr werden. Anfang dieses Jahres hat der Walzbachtaler Gemeinderat deshalb mit dem Beschluss reagiert, einen Gemeindevollzugsbediensteten mit der Kontrolle des ruhenden Verkehrs zu beauftragen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang