Skip to main content

Einstimmiges Votum im Gemeinderat

Warteliste für Bauplätze in Rheinstetten wird abgeschafft

Wer sich in Rheinstetten künftig ein Baugrundstück sichern will, muss regelmäßig auf die Internetplattform „Baupilot“ schauen. Dort soll über neue Baugebiete sechs Monate vor Vergabestart informiert werden.

Grundstücke im kommenden Neubaugebiet „Baumgarten“ in Neuburgweier sollen kommendes Jahr möglichst schon nach dem neuen Vergabeverfahren vergeben werden Foto: Ulrich Krawutschke

Einstimmig hat sich der Rheinstettener Gemeinderat für die Auflösung einer Warteliste für Bauplätze ausgesprochen. Wie berichtet, hat die Stadt vor, neue Baugebiete künftig über das Internetportal „Baupilot“ bekannt zugeben, und zwar sechs Monate vor Vergabestart. So spart man sich den Bearbeitungsaufwand und jährliche Kosten in Höhe von 6.800 Euro.

Interessenten können sich auf der Plattform „Baupilot“ in eine Liste eintragen, die mit der städtischen Internetseite verlinkt ist und die im Amtsblatt öffentlich gemacht wird. Für verschiedene Angaben etwa zum Familienstand, Pflegegrad und zur Erwerbstätigkeit werden Punkte an die Interessenten vergeben.

Nach Ende der Bewerbungsfrist für Bauplätze wird eine Rangliste nach Punkten erstellt, wobei die Verwaltung die Angaben der ausgewählten Bewerber genau überprüft. Ziel ist eine möglichst gerechte Verteilung von Bauplätzen.

Über die Vergabekriterien hatte es im Verwaltungsausschuss schon Diskussionen gegeben. Hier soll es laut Oberbürgermeister Sebastian Schrempp (CDU) noch Nachjustierungen geben. Die Ausschussmitglieder hatten unter anderem vorgeschlagen, ein Einheimischenmodell einzuführen und die Vermögensverhältnisse der Bewerber in den Kriterienkatalog aufzunehmen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang