Skip to main content

Landesweit mehr Radler verletzt

Unfall-Statistik: Weniger verletzte Radfahrer in Karlsruhe, aber mehr im Landkreis

Elf Prozent mehr Radfahrer sind im ersten Halbjahr 2020 nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg bei Unfällen verunglückt. Im Stadtkreis Karlsruhe wurden entgegen dem Trend weniger Radfahrer bei Unfällen verletzt. Im Landkreis nahm die Zahl zu.

Defensiv fahren: Radfahrer ziehen bei Verkehrsunfällen immer den Kürzeren. Schon glimpfliche Stürze können Verletzungen verursachen. Experten raten Fahrradfahrern deshalb dazu, im Verkehr nicht auf ihr Recht zu beharren. Foto: Martin Gerten/dpa

Landesweit ist die Zahl der Unfälle, in die Fahrradfahrer verwickelt waren, um elf Prozent gestiegen. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg verunglückten im Zeitraum Januar bis Juni 2020 rund 4.900 Personen mit dem Fahrrad oder Pedelec und damit rund 500 mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum 2019.

Im Stadtkreis Karlsruhe sind die Zahlen entgegen dem Trend rückläufig, im Landkreis gab es mehr Unfälle mit Radfahrern. Unser Redaktionsmitglied Judith Midinet-Horst beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema Sicherheit von Fahrradfahrern in und um Karlsruhe.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang