Skip to main content

Großes Verkehrschaos

Stau nach Lkw-Unfall auf der A5 zwischen Karlsruhe und Rastatt – Sperrung ist aufgehoben

Auf der A5 bei Karlsruhe hat sich ein am Dienstagmorgen ein Lkw-Unfall ereignet. Die Folge: Stau und Verkehrschaos in der Region und eine leicht verletzte Person.

Auf der A5 staut sich der Verkehr nach einem Unfall zwischen Karlsruhe und Rastatt in beide Richtungen. Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

In Folge eines Lkw-Unfalls auf der A5 Richtung Basel war die Autobahn bei Karlsruhe bis mittags an der Unfallstelle gesperrt. Der Unfall ereignete sich laut Informationen des Polizeipräsidiums Karlsruhe am Dienstagmorgen kurz vor 7 Uhr im Baustellenbereich zwischen den Autobahnabfahrten Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord.

Beteiligt gewesen seien drei Lkw und ein Auto, so die Polizei. Die Unfallursache ist bislang unklar. Beim Unfall wurde eine Person leicht verletzt.

Aktuell staut sich vor allem der Lkw-Verkehr auf 13 Kilometern bis Karlsbad zurück. Der Verkehr wurde zunächst über eine Fahrspur auf der Gegenfahrbahn um die Unfallstelle abgeleitet. „Es geht aber trotzdem sehr schleppend“, berichtet die Pressestelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Mittlerweile sind die Bergungsarbeiten abgeschlossen und die Fahrbahn ist wieder freigegeben.

Verkehrschaos in der Region nach Unfall auf der A5

Die Umleitungsstrecken rund um Ettlingen und im Landkreis Rastatt sind komplett überlastet. An den Verkehrsknotenpunkten, beispielsweise am südlichen Stadteingang in Rastatt (Tunnelkreuzung), regelt die Ortspolizei den Verkehr.

Wann mit einer Entspannung der Situation zu rechnen ist, kann die Polizei aktuell nicht sagen. Bis sich die Staus komplett aufgelöst haben, kann es erfahrungsgemäß noch einige Zeit dauern.

Diese Meldung wird aktualisiert.

nach oben Zurück zum Seitenanfang