Skip to main content

Große Projekte im Stadtzentrum

Sechs geplante Baustellen in Bretten bereiten Einzelhändlern Sorgen

Im Sommer müssen die Brettener mit sechs großen Baustellen zur gleichen Zeit im Stadtzentrum rechnen. Den Einzelhändlern bereitet dies große Sorgen, die Stadtverwaltung beschwichtigt.

Im Sommer müssen die Brettener mit sechs großen Baustellen zur gleichen Zeit im Stadtzentrum rechnen. (Symbolbild) Foto: Rake Hora

„Die geplanten Baustellen machen uns Angst“, sagt Katja Seebach und spricht damit vielen Brettener Einzelhändlern aus der Seele. Aufs Gemüt drückt vor allem der anstehende Bau der Tiefgarage und des Gesundheitszentrums in der Sporgasse.

Dass aber mit dem Bronnerbau am Melanchthon-Gymnasium (MGB), dem Abriss des Altenzentrums St. Laurentius, der Sanierung der Brettener Sparkasse, dem möglichen Abriss des Böckle-Hauses und der Generalsanierung eines Fachwerkhauses – beides in der Weißhofer Straße – fünf weitere Projekte in unmittelbarer Nachbarschaft hinzukommen, macht die Lage noch brisanter.

„Wir sitzen auf einem Pulverfass und befürchten, dass Geschäfte kaputtgehen“, erklärt die Sprecherin der Interessengemeinschaft Brettener Innenstadt (IGBI).

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang