Skip to main content

Schausteller prüft Chancen für das Frühjahr 2021

Bruchsaler Riesenrad wird abgebaut

Tschüss Riesenrad in Bruchsal. Wegen der Corona-Beschränkungen hat der Schausteller den 38 Meter Koloss aus Stahl abgebaut. Doch im Frühjahr könnte es sich schon wieder drehen.

Das war’s vorerst: In diesem Winter ist für das Riesenrad in Bruchsal Schluss, im Frühjahr soll es zurückkehren. Foto: Margrit Csiky

Das Riesenrad am Bruchsaler Kübelmarkt ist am Donnerstag abgebaut worden. Dies sei durch die Verlängerung der Corona-Beschränkungen notwendig geworden. „Wir hatten auf Lockerungen gehofft, und dass der Betrieb des Riesenrads wieder weiter gehen kann, aber unter diesen Umständen hat es keinen Zweck mehr“, sagt Birgit Welge, Leiterin der Bruchsaler Wirtschaftsförderung.

Im Oktober hatte das 38 Meter hohe Riesenrad nicht nur Kinder mit seinen Rundfahrten erfreut. Der Schausteller sei sehr zufrieden mit dem Geschäft in Bruchsal und freue sich über eine Rückkehr, so Welge weiter: „Gemeinsam mit dem Stadtmarketing prüfen wir, wann das Riesenrad im Frühjahr wiederkommen kann.“

nach oben Zurück zum Seitenanfang