Skip to main content

Autobahn gesperrt

LKW-Fahrer bei Unfall auf der A5 bei Bruchsal schwer verletzt - Elf Kilometer Stau

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 bei Bruchsal-Büchenau ist am Mittwochnachmittag ein Fahrer lebensgefährlich verletzt worden.  Der Verkehr staute sich nach dem Unfall auf bis zu elf Kilometern Länge.

Nach dem Lastwagen musste die A5 in Richtung Norden gesperrt werden - die Folge war ein langer Stau (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Laut Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 14.20 Uhr. Bei Bruchsal Büchenau fuhr ein LKW-Fahrer mit seinem Wagen an einem Stauende in RIchtung Norden auf einen vor ihm fahrenden Laster an. Die genaue Ursache für den Unfall ist noch nicht bekannt, heißt es von der Polizei.

Der 56-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt - die Polizei kann nicht ausschließen, dass er in Lebensgefahr schwebt.

Die Feuerwehr Bruchsal barg den Verletzten, danach wurde er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der zweite Fahrer, der an dem Unfall beteiligt war, blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Autobahn musste nach dem Unfall zeitweise komplett gesperrt werden, gegen 15 Uhr wurde zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben. Der Verehr staute sich am Nachmittag zeitweise auf bis zu elf Kilometern. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei laut Meldung auf mehrere zehntausend Euro.

nach oben Zurück zum Seitenanfang