Skip to main content

Ortsvorsteher hofft auf 4.000 Euro

Machbarkeitsstudie geht voraus: Dorfladen in Baden-Baden-Ebersteinburg rückt näher

Baden-Badens Höhenstadtteil Ebersteinburg soll wieder einen Dorfladen erhalten. Der Ortsvorsteher hofft auf 4.000 Euro, dann stünde eine Machbarkeitsstudie auf dem Programm. Wie geht es weiter?

Direkt gegenüber der Bäckerei in Ebersteinburg könnte ein neuer, genossenschaftlicher Dorfladen entstehen. Gelingt die Finanzierung, könnte nach der Sommerpause eine Machbarkeitsstudie Wirklichkeit werden. Foto: Bernd Kappler

Mit kleinen Schritten geht es in Sachen Dorfladen in Ebersteinburg voran. Ortsvorsteher Josef Benz kündigte in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates an, noch im Juni einen Antrag bei der Allianz für Beteiligung zu stellen. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk, das sich für die Stärkung von Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung in Baden-Württemberg einsetzt und vom Staatsministerium Baden-Württemberg gefördert wird.

Mit dem erhofften Gutschein über 4.000 Euro könnte dann der nächste Schritt mit dem Institut für Nahversorgungsservice gegangen werden – eine Machbarkeitsstudie. Dieses Institut hat bereits rund 100 ähnliche Projekte in Deutschland und Europa umgesetzt, unter anderem in Gernsbach-Reichental. Mit der „Initiative Dorfladen Ebersteinburg“ will Benz diesem Beispiel folgen.

Volker Hahn, Gründer und Geschäftsführer des Instituts für Nahversorgungs Services GmbH mit Sitz in Seßlach bei Coburg, erläuterte im BNN-Gespräch die Einzelheiten.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang