Skip to main content

Schlachthof in der Diskussion

Haushaltsberatungen in Bühl: In jedem Jahr fehlen der Stadt sieben Millionen Euro

Der Stadt Bühl fehlen nach dem Einbruch der Gewerbesteuer sieben Millionen Euro pro Jahr im Haushalt. Jetzt wird über Personalabbau, die Ortsverwaltungen und den Schlachthof diskutiert.

Die fetten Jahre sind in Bühl vorbei: Bei den Haushaltsberatungen betonten Vertreter aller Fraktionen, dass in der Großen Kreisstadt gespart werden muss. Foto: Ulrich Coenen

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang