Skip to main content

Bistro lockte Musikstars

„Carlos am Stadtgarten“: Der Bühler Kult-Wirt Karl Heinrich Jäger hört nach 30 Jahren auf

Karl Heinrich Jäger kam als Quereinsteiger in die Gastro-Branche. 1991 eröffnete er das Extrablatt in Bühl, das später zum „Carlos am Stadtgarten“ wurde. Nun hört er auf, als Wirt ist er eine Institution – geschätzt von den Stammgästen wie zahlreichen Kulturpromis.

Ein Mann und seine Kneipe: Karl Heinrich Jäger schuf mit dem „Carlos am Stadtgarten“ in knapp 30 Jahren eine Institution. Nun hört er auf. Doch das Café-Bistro wird weiter geführt. Foto: Bernhard Margull

Jazzmusiker Klaus Doldinger saß im „Carlos am Stadtgarten“ nach seinem Konzert im Bürgerhaus Neuer Markt mit seiner Band zusammen, Tatort-Kommissarin Lena Odenthal alias Ulrike Folkerts stieß nach einem Nachtdreh in Bühl mit ihren SWR-Kollegen auf ihr 25-jähriges Schauspiel-Jubiläum an.

Die Stars der Schwarzwaldserie Fallers waren da, ebenso Liedermacher Konstantin Wecker samt seinen Musikern. Wenn Karl Heinrich Jäger, der legendäre Wirt der Kultkneipe in der Eisenbahnstraße, ins Erzählen kommt, dann steht ein spannender Streifzug durch fast 30 Jahre Bühler Kultur- und Veranstaltungsgeschichte an.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang