Skip to main content

Polizeikontrolle

Jugendlicher flieht mit „frisiertem“ Roller vor Polizei in Gernsbach

Mit seinem „frisierten“ Roller versuchte ein 17-Jähriger am Dienstagabend einer Polizeikontrolle zu entkommen. Ihn und den Halter des Rollers erwarten nun eine Anzeige.

Der Jugendliche war ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Ein 17-Jähriger Rollerfahrer ist am Dienstagabend in der Scheffelstraße in Gernsbach vor einer Polizeikontrolle davongefahren. Wie die Polizei mitteilte, flüchtete er beim Erkennen der Beamten zunächst mit seinem Zweirad über den Salmenplatz. Nachdem er bei einem Einkaufszentrum kurz vor 18.30 Uhr erneut gesichtet wurde, machte sich der Jugendliche zu Fuß über den Ostpreußenweg davon, konnte jedoch von den Polizisten eingeholt werden.

Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass es durch technische Veränderungen schneller als die erlaubten 25 Stundenkilometer fuhr. Durch die bauliche Veränderung erlöscht die Betriebserlaubnis und der Roller wurde fahrerlaubnispflichtig. Da der 17-Jähirge keine Fahrerlaubnis vorweisen konnte, muss er nun mit einer Anzeige rechnen. Auch der Halter des Rollers hat sich nach Angaben der Polizei zu verantworten, da er dem Jugendlichen das Fahrzeug überlassen hat.



nach oben Zurück zum Seitenanfang